Übersicht:
1. CDU (Stadtverband & Fraktion)
2. Frauen Union Ibbenbüren
3. Senioren Union


Liebe Freunde, lieber Unterstützer,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende - und die meisten würden sagen: Gott sei Dank!
Dieses Jahr war politisch wie gesellschaftlich für uns alle eine große Herausforderung. Die Corona-Pandemie bestimmt bis heute unser tägliches Leben. Wir mussten lernen, uns anzupassen und ganz neu aufeinander Rücksicht zu nehmen. Und trotz alledem lässt uns die Pandemie nicht los. Unsere Kanzlerin, die Ministerinnen und Minister arbeiten mit Hochdruck daran, die große Herausforderung in den Griff zu bekommen. Und die letzten Nachrichten über die Impfstoffentwicklung lassen uns zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Politisch war dieses Jahr auch ein völlig neues in der Geschichte unserer Partei. Noch nie mussten wir unter derartigen Bedingungen einen Wahlkampf führen. Die Ausgangslage war für uns eine ungewohnte, da wir zum ersten Mal in einer Drei-Parteien-Konstellation einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen geschickt haben. Jürgen Bernroth hat zusammen mit der ganzen Partei enorme Arbeit geleistet. Wir haben alle Veranstaltungen und Marktstände wahrgenommen, um Präsenz zu zeigen.

Aber genau darin lag dann eine der vielen Einschränkungen in diesem Wahlkampf: Es fehlte die Nähe zu den Menschen. Durch die Corona-Pandemie waren viele politische Veranstaltungen zeitweise unmöglich. Wir haben versucht, all das umzusetzen, was uns an Wahlkampfeinsatz möglich war. Leider konnten wir unser Stimmergebnis trotzdem nicht verbessern. Ich möchte an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern ausdrücklich für Ihren tollen Einsatz danken!

Der Wahlkampf hat trotz aller Einschränkungen unglaublich viel Spaß gemacht und wir müssen nun alles daran setzen, diese Energie in den nächsten fünf Jahren zum Wohle der Stadt einzusetzen. Gleichzeitig stehen Jahr 2021 die Bundestagswahl und im Jahr darauf die Landtagswahl an. Somit sind wir in den nächsten Jahren wieder im Wahlkampf für unsere Kandidaten gefordert! Bis dahin wird uns in der politischen Arbeit aber auch weiterhin die Corona-Pandemie beschäftigen.

Wir wünsche Ihnen allen trotz alledem ein gesegnetes und fröhliches Weihnachtsfest.
Bleiben Sie gesund - wir sehen uns im neuen Jahr!

Mit freundlichen Grüßen
Lukas Münstermann Ulrike Sackarndt
Stadtverbandsvorsitzender Fraktionsvorsitzende


Liebe Frauen und Interessierte der CDU Frauen Union,

in diesem außergewöhnlichen Jahr macht es mich ein wenig traurig, Ihnen keinen schönen, motivierten und bunten Rückblick von Veranstaltungen aus 2020 zu geben. Die Corona-Pandemie ist in diesem Jahr für uns alle eine nie gekannte Situation.

Dennoch ist es wichtiger denn je, dass wir uns auf die Herausforderungen und Veränderungen im kommenden Jahr einlassen und noch mehr zusammenhalten. Ich möchte mich bei Ihnen für die Treue und die Unterstützung bei unserer Kommunal und Landratswahl für die CDU bedanken. Trotz Pandemie und vieler anderer Dinge hat jeder versucht, das Bestmöglichste aus der Situation zu machen. Das Vorstandsteam hat versucht Sie immer mitzunehmen, ob es per WhatsApp, Videobotschaften, Newsletter, Anrufe oder persönliche Kontakte erfolgt ist.

Es bleibt uns ein wichtiges Anliegen, nach unserem Motto „Frauen nehmen Frauen“ mit, Sie regelmäßig über Aktuelles zu informieren. Eines der schönsten Gedichte dieser Zeit... wie ich finde:

Hoffnungslicht

Das Leben bremst, zum zweiten Mal, die Konsequenzen sind fatal,
doch bringt es nichts wie wild zu fluchen, bei irgendwem die Schuld zu suchen,

denn solch wütendes Verhalten, wird die Menschheit weiter spalten,
wird die Menschheit weiter plagen, in diesen wahrhaft dunklen Tagen.

Viel zu viel steht auf dem Spiel, Zusammenhalt, das wär' ein Ziel,
nicht jeder hat die gleiche Sicht...
Nein, das müssen wir auch nicht...

Die Lage ist brisant wie selten, trotz allem sollten Werte gelten
und wir uns nicht die Schuld zuweisen, es hilft nicht, wenn wir uns zerreißen.

Keiner hat soweit gedacht, wir haben alle das gemacht,
was richtig schien und nötig war, es prägte jeden, dieses Jahr.

Für alle, die es hart getroffen, lasst uns beten, lasst uns hoffen,
dass diese Tage schnell vergeh'n und wir in bess're Zeiten seh'n.
Quelle: Unbekannt

Im Namen des Vorstandes der Frauen Union wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit, einen ruhigen Jahreswechsel mit viel Zeit zum Entspannen und Genießen und ein gutes Jahr 2021.

Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie gesund und der Frauen Union wohl gesonnen mit herzlichen Grüßen

Ihre Kirstin Rakers


Sehr geehrte Mitglieder der Senioren Union,
Teilnehmer/innen unserer Veranstaltungen,
verehrte Damen und Herren!

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Zwei Sätze der Weihnachtsbotschaft sind in diesen Tagen für alle Menschen von besonderer Bedeutung: „Fürchtet Euch nicht!" und „Friede auf Erden!".

Wir wünschen Ihnen allen Frieden, weil die Welt um uns so unruhig geworden ist. Deutschland hat die Coronakrise bisher gut gemeistert. Verglichen mit anderen Europäern geht es den meisten von uns wirtschaftlich und gesundheitlich gut. Viele sind jedoch wegen der zahlreichen negativen Botschaften in den Medien verunsichert. Manchmal brauchen wir Seniorinnen und Senioren eine Rückbesinnung auch auf schwierige Ereignisse in unserem Leben, die wir gut bewältigt haben, um immer wieder zu uns und zu neuer Kraft zu finden. Weihnachten ist ein Fest der Besinnung, das man üblicherweise mit Verwandten, Freunden und unseren Mitgliedern feiert. Es ist ein Fest, das uns miteinander verbindet. Wir wünschen Ihnen, dass Sie mit viel Zuwendung beschenkt werden. Unser Gruß gilt besonders denjenigen, die krank sind, im Krankenhaus liegen oder sich in Kur befinden. Ihnen wünschen wir eine baldige Genesung und göttlichen Segen. Wir freuen uns, wenn sie an unseren demnächst wieder stattfindenden Veranstaltungen teilnehmen können. Die Senioren-Union Ibbenbüren setzt sich ein für ein solidarisches Verhalten, das den jungen Menschen den Weg in ein gutes und mitbestimmendes Leben eröffnet und die Seniorinnen und Senioren in unserer Mitte der Gesellschaft belässt.

Leider beschränken uns die Corona-Regeln mit Besuchen an den Feiertagen nur auf unsere Kernfamilie. Erzählen Sie Ihren Lieben von uns. Dann sind wir alle gemeinsam mit Ihnen auch in dieser Zeit in Festtagsstimmung. Bei zahlreichen Begegnungen haben uns viele von ihrem sozialen Engagement, von ihren Einsätzen für unsere Umwelt, für ihre Familie und ihren solidarischen, teilweise tröstenden und begleitenden Unterstützungen berichtet. Das sind die weihnachtlichen Sterne, die mit ihrer Hilfe unsere Gegenwart und unsere Zukunft glücklicher gestalten. Ihre Aktivitäten bringen Licht in unsere Zeit. Auch im kommenden Jahr planen wir mit Ihnen gemeinsam Veranstaltungen, mit denen wir uns für eine starke gesellschaftliche Teilhabe und die Förderung einer langfristigen verantwortungsbewussten Selbstgestaltung unseres Lebens einsetzen. Wir bitten Sie, treten Sie telefonisch miteinander in Kontakt und geben Sie diese Botschaft weiter. Fürchten Sie sich nicht. Angst und Ohnmacht haben keinen Platz um uns. Mit den vielen Persönlichkeiten und Jubilaren, die Ihnen mit diesem Brief ebenfalls Grüße zum Fest schicken, wünschen wir Ihnen einen gesunden und glücklichen Aufbruch ins Jahr 2021 mit viel Energie und Optimismus.

Ihr/Euer Vorstand der Ibbenbürener Senioren-Union

Konrad Bertels, Dr. Bernd Bruns (Vors.), Marie-Luise Dobek, Siegfried Grau (stv. Vors.), Walter Kruthaup, Albert Oelgemöller, Siegfried Piecha, Hedwig Reuter, Karl Schoppe, Helmut Stegemann

« Newsletter der Frauen Union (November 2020) CDU beantragt Fahrradstraße „An der Bahn“ »